Do, 20. September 2018

"Gestiefelter Kater"

07.12.2011 16:50

Großer Auftritt in 3D für Shreks kleinen Gefährten

Erfolgreiche Nebenfiguren erhalten bei Beliebtheit ein eigenes Format. Und da niemand dem Augenaufschlag des Katers aus den "Shrek"-Filmen widerstehen konnte, kehrt dieser jetzt als Titelheld auf die Leinwand zurück. Unter dem programmatischen Titel "Der gestiefelte Kater" wird der Stubentiger im englischen Original wieder von der schnurrenden Samtstimme von Antonio Banderas gesprochen und muss sich mit seiner persönlichen Catwoman Kitty Samtpfote (Salma Hayek) herumschlagen.

Auf leisen Pfoten können andere Katzen durchs Leben gehen - er erscheint mit dem lauten Klacken seiner ledernen Stiefel. Schon seit seinem ersten Erscheinen im Kino-Hit "Shrek 2" war klar, dass der gestiefelte Kater der geborene Kinoheld ist. Mit seinem "wunderbare szpanisze Akzente", dem verbissenen Heldenmut, der in seinem bitteren Ernst für Heiterkeit sorgt, und der Coolness, die doch nur ein sehr großes Herz verbergen will, wurde der Nebendarsteller schnell zum heimlichen Star.

Schon 2003 kam dem Geschäftsführer der Animationsschmiede DreamWorks, Jeoffrey Katzenberg, die Idee, seinem "Namensvetter" ein filmisches Denkmal zu setzen. "Er wollte aber zuerst die 'Shrek'-Serie fertigstellen und den Kater noch nicht ins Rampenlicht rücken", erinnert sich Antonio Banderas. Der rassige Superstar lieh ihm nicht nur die Stimme, er stand auch Pate für den abenteuerliebenden Stubentiger. "Er versucht, ein bisschen mysteriös zu sein. Er verehrt das andere Geschlecht und liebt es, Spiele zu spielen. Er kann alleine mit seinem Blick manipulieren. Er ist mein Alter Ego", schmunzelt der Schauspieler.

Im Deutschen begleitet ihn nun Benno Führmann auf seinem ersten großen Kinoabenteuer, in dem er nicht nur magischen Bohnen hinterherjagt, sondern auch die Herzen der süßesten Kätzchen verdreht - allen voran das der Meisterdiebin Kitty Samtpfote. Wie die großen Leinwandhelden ficht, kämpft und tanzt er sich von Bösewicht zu Frauenherz - nur im Gegensatz zu den Mantel-&-Degen-Werken sorgt unser gestiefelter Held für viele Lacher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Spielkamerad gesucht
Wenn Kinder keine Freunde finden
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.