Ausbau ist geplant

30.000 Räder durch Tauernschleuse transportiert

Kärnten
14.06.2023 13:01

Radfahrer nutzen eifrig die Zuginfrastruktur, um den Alpenhauptkamm zu überwinden und der Boom hält weiter an. Daher werden die Kapazitäten ausgebaut.

Nicht nur Autofahrer reisen mit dem Zug durch die Tauernschleuse: Auch Radurlauber nutzen die Tauernstrecke. Alleine im Vorjahr haben die ÖBB mit Zügen etwa 30.000 Fahrräder durch den Alpenhauptkamm transportiert.

Und weil der Rad-Boom entlang des Alpe Adria Ciclovia weiter anhält, haben die ÖBB die Mitnahmekapazitäten durch den Tauerntunnel aufgestockt. „Die Kapazitätsausweitungen haben sich als richtig erwiesen. Innerhalb eines Monats wurden heuer schon mehr als 6500 Fahrräder, das sind 32 Prozent mehr als im Vorjahr, transportiert“, berichtet Reinhard Wallner, Regionalmanager der ÖBB.

In die Erweiterung von Verladeinfrastruktur und den Fuhrpark der Autoschleuse an der Tauernbahn wurden 500.000 € investiert. Pro Überstellzug können nun bis zu 150 Räder transportiert werden. „Mit dem Radsprinter gibt es zusätzlich tolle Angebote für Radfahrer“, so Landesrat Sebastian Schuschnig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele