„Building Bridges“

Kanzlergattin Nehammer jetzt Charity-Lady

Adabei Österreich
10.06.2023 06:00

Diese Freundschaft tut Gutes: Katharina Nehammer und der österreichisch-türkische Couturier Atil Kutoglu haben eine neue Charity-Reihe zugunsten des Roten Kreuzes ins Leben gerufen. Zum Auftakt versammelte sich die Wiener Society im Palais Hansen Kempinski zur Präsentation seiner neuen Kollektion. 

Funkelnde Pailletten treffen auf avantgardistische Schnitte und starke Farben - oder wie Arabella Kiesbauer die Herbst/Winter-Kollektion von Atil Kutoglu beschreiben würde: „Sie ist wunderschön! Ich habe einiges auf meiner Einkaufsliste.“

Das kann man der Moderatorin glauben, denn sie ist, wie zahlreiche der geladenen Gäste der ersten „Building Bridges“-Charity-Fashion-Show unter der Patronanz von PR-Lady Katharina Nehammer im Palais Hansen Kempinsky in Wien, ein Fan der ersten Stunde.

Bundesministerin Susanne Raab mit Hotel Manager Florian Wille und TV-Liebling Arabella Kiesbauer (Bild: Andreas Tischler / Vienna Press)
Bundesministerin Susanne Raab mit Hotel Manager Florian Wille und TV-Liebling Arabella Kiesbauer
Internationale Fans: Melissa Gräfin von Faber-Castell und Mahkameh Prinzessin zu Schaumburg-Lippe, die beide begeistert von der neuen Kollektion waren. (Bild: Andreas Tischler / Vienna Press)
Internationale Fans: Melissa Gräfin von Faber-Castell und Mahkameh Prinzessin zu Schaumburg-Lippe, die beide begeistert von der neuen Kollektion waren.

Eine gute Freundschaft
Die Kanzlergattin ist schon lange mit dem österreichisch-türkischen Couturier befreundet und plant mit ihm nach dem fulminanten Start ihres gemeinsamen Projektes zugunsten des Roten Kreuzes, dieses Mal wurde für die Kinderopfer des Erdbebens in der Türkei und Syrien gesammelt, Großes: „Unsere Freundschaft tut Gutes und soll weiterhin auch Gutes tun. Wir planen schon das nächste Event im Palais Berg am 15. September - es freut mich wirklich so sehr, dass wir das gemeinsam auf die Beine stellen können. Das nächste Mal möchten wir uns dann für ein Projekt des Roten Kreuzes in Österreich stark machen.“

In Russland ist er bereits ein Star, an diesem Abend hatte Pop-Art-Künstler Franz-Josef Baur Austro-Export, Schauspieler Wolfgang Cerny mitgebracht. (Bild: Andreas Tischler / Vienna Press)
In Russland ist er bereits ein Star, an diesem Abend hatte Pop-Art-Künstler Franz-Josef Baur Austro-Export, Schauspieler Wolfgang Cerny mitgebracht.
Kunstexpertin Agnes Husslein-Arco in einem „Atil Kutoglu“-Charity-Shirt (wird zugunsten des Roten Kreuzes verkauft) mit der türkischen Milliardärin Dilek Sabanci (Bild: Andreas Tischler / Vienna Press)
Kunstexpertin Agnes Husslein-Arco in einem „Atil Kutoglu“-Charity-Shirt (wird zugunsten des Roten Kreuzes verkauft) mit der türkischen Milliardärin Dilek Sabanci

Neben der Modeschau kam auch Nehammers Opernball-Kleid unter „den Hammer“ - also fast. Milliardärin Dilek Sabanci hatte sich schon beim Staatsgewalze in das Kleid verliebt und es sich für 10.000 Euro vorab geschnappt.

Lisa Kern
Lisa Kern
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele