Wetterkapriolen

Starke Gewitter mit viel Regen sind im Anrollen

Burgenland
08.06.2023 16:57

Kaum haben die Feuerwehren mit Pumpen gegen Unmengen an Regenwasser angekämpft, bahnen sich schon die nächsten Unwettereinsätze an.

Nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage ziehen Burgenlands Feuerwehren Bilanz. Mehr als 200 Einsätze mussten allein am Dienstagnachmittag bis spät in die Nacht gemeistert werden. Die meisten davon betrafen den Bezirk Neusiedl am See. Wegen des extremen Hochwassers im Parndorfer Bach drohten die Maschinen des Hauptpumpwerks zwischen Neusiedl und der Kläranlage in Bruck an der Leitha (NÖ) zu versagen. „Das hätte Umweltalarm auslösen können“, hieß es. Prompt hatte, wie berichtet, Niederösterreichs Landesfeuerwehrverband zwei Großpumpen aus Brunn am Gebirge und Markt Piesting bereitgestellt. Die Feuerwehr Andau unterstützte den Einsatz ebenso mit einer Großpumpe – die Gefahr war gebannt.

Weitere Unwetter erwartet
Hellbraun verfärbt hatte sich der Neusiedler See wie etwa in Weiden. Die ungewöhnliche Farbnote gab ihm schlammartiges Erdreich, das mit Regenwasser in die Bucht geschwemmt worden war. „Wetterberuhigung ist leider keine in Sicht“, so die Einsatzkräfte. Heute rollen die nächsten Gewitter an.

Geschädigten der Unwetter stellt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil Hilfszahlungen aus dem Katastrophenfonds (www.burgenland.at/katastrophenbeihilfe)   in Aussicht. Die Finanzmittel sollen helfen, Schäden zu beheben. Gleichzeitig dankt Doskozil den Feuerwehren, ebenso dem Bundesheer für den Einsatz von Pionieren in Bruckneudorf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
17° / 28°
stark bewölkt
13° / 27°
wolkig
16° / 28°
stark bewölkt
17° / 28°
wolkig
15° / 27°
wolkig



Kostenlose Spiele