Di, 14. August 2018

Riesenkakerlake

26.04.2005 11:06

Größte Kakerlake der Welt auf Borneo entdeckt

Die bislang größte Kakerlake der Welt haben Forscher nach Angaben der Umweltstiftung WWF auf der südostasiatischen Insel Borneo gefunden. Wissenschaftlichen Namen hat die zehn Zentimeter lange Riesenschabe aber noch keinen, wie der World Wide Fund for Nature (WWF) mitteilte.

Das Insekt ernähre sich von Pflanzenabfällen. "Schaben sind eine sehr altertümliche Insektengruppe, die es schon seit Millionen von Jahren gibt", erklärte der WWF-Biologe Stefan Ziegler. Die Riesenkakerlake war 2004 bei einer internationalen Expedition entdeckt worden.

Zuvor galt als größte bekannte Schabe nach Zieglers Worten eine etwas weniger als zehn Zentimeter lange Kakerlake in Mittelamerika mit dem wissenschaftlichen Namen Megaloblatta blaberoides. Weltweit seien etwa 4.000 verschiedene Kakerlakenarten bekannt. In Mitteleuropa gebe es aber nur rund zehn frei lebende Arten.

Borneo ist nach Grönland und Neuguinea die drittgrößte Insel der Welt und bekannt für immensen Naturreichtum. Einer WWF-Studie zufolge wurden hier allein in den vergangenen zehn Jahren 360 neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt.

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.