Verrückte VAR-Szene

Ranftl: Erst Gelb-Rot - dann Tor zum Ausgleich!

Fußball National
09.04.2023 17:15

Da hatte die Wiener Austria noch Glück, dass Reinhold Ranftl doch im Spiel blieb und den Treffer zum 2:2 erzielte. Der Austrianer sah wegen einer vermeintlichen Schwalbe Gelb-Rot und jubelte wenig später über sein Tor. 

Es läuft die 71. Minute: Ranftl kommt im Salzburg-Strafraum zu Fall. Schwalbe, meint Schiedsrichter Ciochirca vorerst. Weil Ranftl in der 67. Min. schon die Gelbe Karte sah, wäre ein Platzverweis die logische Konsequenz.

Doch es kommt anders: Der VAR schaltet sich ein und der Unparteiische nimmt Ranftls zweite Gelbe zurück. Es gibt keinen Elfmeter - Glück für die Austria!

Kurz darauf jubelte - ausgerechnet - Ranftl über das 2:2, der Köhn aus kurzer Distanz bezwang. Eine weitere kuriose Szene einer hitzigen Partie.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele