Mi, 19. Dezember 2018

Monster-Krokodil

07.09.2011 10:06

6,4-Meter-Krokodil auf den Philippinen gefangen

Rekordfang auf den Philippinen: Mit einer Länge von 6,40 Metern ist dort das wohl weltweit größte Krokodil gefangen worden. "Es ist das größte Tier, mit dem ich in 20 Jahren Jagd bisher zu tun hatte", sagte der an dem Fang beteiligte Krokodiljäger Rollie Sumiller am Dienstag. Im "Guinness-Buch der Rekorde" ist das bisher gewaltigste Tier mit 5,48 Metern somit um fast einen Meter kleiner.

Mehr als zwei Wochen lang hatten die Behörden in der entlegenen südlichen Kleinstadt Bunawan versucht, das mehr als eine Tonne schwere Reptil mit Ködern aus Hühner-, Schweine- oder Hundefleisch in eine Falle zu locken. Nachdem das Salzwasserkrokodil das Fleisch immer wieder nur vom Spieß gerissen und gefressen hatte, konnte dem Tier am Samstag mithilfe von 30 Einheimischen schließlich ein Schwermetallkabel um das Maul geschnürt werden. Das Riesen-Reptil soll nun zur Attraktion in einem eigenen Naturpark werden.

Der Einzug in das "Guinness-Buch der Rekorde" wäre für das vermutlich etwa 50 Jahre alte Männchen ein Leichtes: Dort ist ein Artgenosse aus Australien von 5,48 Metern Länge als größtes bisher gefangenes Krokodil aufgeführt. Noch größer als dieses - aber nicht im "Guinness-Buch" verzeichnet - war Medienberichten zufolge bisher nur ein 6,20 Meter langer Artgenosse in Papua Neuguinea.

"Bevölkerung ist erleichtert"
Im Bunawan sind die Bewohner nach dem Fang des riesigen Raubtiers nun beruhigt, denn dort soll das Krokodil sein Unwesen getrieben haben. Es soll nicht nur etliche Wasserbüffel, sondern auch einen Bauern gefressen haben, der im Juli verschwand. "Die Bevölkerung ist erleichtert", sagte Sumiller. Allerdings sei unklar, ob es sich bei dem Exemplar um den "Menschenfresser" handle, da in der sumpfigen Region noch weitere Krokodile gesichtet worden sind. Bei einer Untersuchung des Krokodil-Magens fand der Jäger nach eigenen Angaben keine Reste von Menschen- oder Büffelfleisch.

Können bis zu 100 Jahre alt werden
Eine Freigabe zum Abschuss sei für die Behörden nicht infrage gekommen, sagte Bunawans Bürgermeister Edwin Cox Elorde. "Er ist ein Problemkrokodil, das aus der Wildnis genommen und für Öko-Tourismus eingesetzt werden muss." Vorläufig brauche das Reptil ein 150 Quadratmeter großes Gehege.

Salzwasserkrokodile sind die größten Krokodile überhaupt. Sie können bis zu 100 Jahre alt werden und gelten auf den Philippinen wegen der Jagd nach ihrer Haut für die Modeindustrie als besonders gefährdet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
„Ein großer Schritt“
EU einig über Verbot von Einweg-Plastik
Welt
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
„Heiße Weihnachten“
Schöne Liz Hurley postet supersexy Bikini-Video
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.