Deutsche auf Platz 1

Fast die Hälfte der Tatverdächtigen sind Ausländer

Salzburg
06.03.2023 20:45

Die Salzburger Polizei hat die Kriminalstatistik für 2022 präsentiert: 45 Prozent der ausgeforschten Tatverdächtigen haben einen ausländischen Pass. Und die Deutschen führen dabei das kriminelle Ausländer-Ranking an. Was noch auffällt: Die Internet-Kriminalität ist so hoch wie nie.

Insgesamt 31.664 Anzeigen sind über das gesamte Vorjahr in Salzburg erstattet worden. 21.543 Tatverdächtige konnte die Polizei ausforschen. Davon kommen 45 Prozent, also fast die Hälfte, aus dem Ausland. Spitzenreiter unter den ausländischen Kriminellen ist Deutschland, gefolgt von Rumänien und Bosnien-Herzegowina.

 

Internet-Kriminalität als neuer Hotspot
Nicht in der Kriminal-Statistik ausgewiesen, sind Verurteilungen bzw. Freisprüche – es geht hierbei nur um Anzeigen. Die Aufklärungsquote liegt laut Polizei in Salzburg bei 56,3 Prozent. Heißt: Mehr als die Hälfte der angezeigten Straftaten wird aufgeklärt. Anders gesagt: Fast die Hälfte bleibt ungeklärt.

Die Quote verringerte sich um drei Prozentpunkte - aufgrund der Pandemie-Jahre sei sie aber nicht mit diesen vergleichbar, meint Polizei-Direktor Bernhard Rausch. In einem Bereich spricht er aber definitiv von einem „Höchststand“: bei der Internet-Kriminalität. Demnach gibt es neunmal mehr Fälle als noch vor zehn Jahren. Die Hälfte der Fälle betreffen Betrugsdelikte. Die Polizei kündigt in diesem Bereich nun auch Verstärkung an: „Mehr IT-Spezialisten und ein eigenes Trainingszentrum für Polizisten.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele