Baby-Überraschung!

Jude Law ist zum siebten Mal Papa geworden

Jude Law ist offenbar wieder Papa geworden. Das wird gemunkelt, nachdem Bilder aufgetaucht waren, die den 50-jährigen Schauspieler mit Ehefrau Phillipa Coan gemeinsam mit Baby am Flughafen zeigen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die britische „Sun“ veröffentlichte jetzt ein Foto, das Jude Law mit Ehefrau Phillipa Coan am Flughafen London Heathrow zeigt. Die 35-Jährige schiebt ein Kinderwagerl, in dem ein Baby ruht. Wie es aussieht, sind die beiden klammheimlich Eltern geworden.

Law bestätigte Baby-News noch nicht
Bestätigt sind die Baby-News zwar nicht, aber die Bilder scheinen eindeutig. Außerdem gilt Law bei Informationen über seine Familie als ziemlich schmallippig. Schon die erste Schwangerschaft von Coan versuchte der Schauspieler geheim zu halten - wären da nicht Paparazzi-Fotos gewesen, die seine Ehefrau mit Babybauch gezeigt hätten.

Schließlich verriet Law in der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon, dass er während der Corona-Pandemie wieder Papa geworden war.

Siebter Nachwuchs für Schauspieler
Für Law ist es bereits der siebte Nachwuchs. Der Star aus Filmen wie „Der talentierte Mr. Ripley“ oder „Sherlock Holmes“ hat mit Ex-Ehefrau Sadie Frost zwei Söhne und eine Tochter. Rafferty ist bereits 27, Iris 22 und Rudy 20. Im Jahr 2008 hatte der 50-Jährige eine kurze Beziehung mit dem Model Samantha Burke, aus der die 13-jährige Sophia stammt. Ein fünftes Kind, die siebenjährige Ada, hat der Brite gemeinsam mit Sängerin Catherine Harding. Seit 2019 ist Jude Law mit Philippa Coan verheiratet.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: kmm)