Richie & die 7 Frauen

Lugners Loge platzt wieder aus allen Nähten

Adabei
05.02.2023 12:19

Die Loge von Richard Lugner (90) am Wiener Opernball am 16. Februar platzt wieder einmal aus allen Nähten: Bei der Eröffnung des Festes in der Staatsoper werden - inklusive Baumeister - sieben Frauen und fünf Männer dicht gereiht beieinander sitzen.

Aufgrund der Platzprobleme müssen die Make-up-Stylistin von Stargast Jane Fonda sowie die Lugner-„Opernballprinzessin“ nach der Eröffnung die Loge gleich wieder verlassen.

Jane Fonda bringt „Boyfriend“ mit
Noch unklar ist, wen Fonda als Begleitung mit nach Wien bringt. Wollte sie ursprünglich nur mit einer Kosmetikerin und einer Freundin anreisen, so steht nun plötzlich auch ein „Boyfriend“ auf der Liste.

Kunst und Kultur
Aufgrund der beengten Verhältnisse dürfte die Freundin nun von einem Opernball-Besuch absehen. „Sie bleibt im Hotel“, so der Baumeister.

Auch erste Vorschläge für ein Rahmenprogramm wurden der kunstbegeisterten Fonda bereits übermittelt. Am Dienstag wäre etwa ein Besuch in der Wiener Albertina vorgesehen - samt Abstecher beim Original-„Feldhasen“ von Albrecht Dürer im lichtgeschützten Keller des Hauses.

Danach könnte es ins Kunsthistorische Museum gehen.

„Relativ wenig“ Reaktion auf Lugners Vorschläge
Besondere Essenswünsche äußerte die engagierte Klimaschützerin bisher noch nicht. Menüvorschläge wurden Fonda bereits geschickt, allerdings reagiere sie bisher generell „relativ wenig“ auf Lugners Avancen.

Opernball-Dinner billiger
Eine gute Nachricht gibt es für den Baumeister aber: Das traditionelle Opernball-Dinner-Menü ist billiger geworden: Statt 300 kostet es nur noch 255 Euro pro Person, die Weinbegleitung gibt es für 55 anstatt 100 Euro wie noch im Jahr 2020.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele