Mordversuch-Alarm

Würgemale am Hals: Cobra verhaftete Ehemann

Oberösterreich
31.12.2022 20:30

Mordversuch-Alarm um zwei Uhr früh in Wels. Das Opfer stand weinend auf der Straße, die Cobra holte den Ehemann aus der Wohnung. Der Verdächtige ist kein unbeschriebenes Blatt.

Um 3.30 Uhr früh läutete das Telefon beim Journaldienst der Welser Staatsanwaltschaft. Die Polizei zeigte einen Mordversuch an. Passanten hatten um 2 Uhr früh in der Welser Innenstadt auf der Straße eine weinende Frau angetroffen. Sie gab an, dass ihr gleichaltriger Ehemann (21) versucht habe, sie zu erwürgen. Wenn ihr nicht die Flucht gelungen wäre, hätte er sie ermordet. Die Frau war nicht schwer verletzt, hatte aber Würgemale am Hals.

Die Cobra stürmte daraufhin die Wohnung und nahm den Verdächtigen fest.

Junger Täter ist alter Bekannter der Polizei
„Ob es sich bei der Tat tatsächlich um einen Mordversuch gehandelt hat, werden die Ermittlungen ergeben. Dazu müssen auch Zeugen befragt, das Vorleben berücksichtigt werden“, sagt Christoph Weber, Sprecher der Welser Staatsanwaltschaft auf „Krone“-Anfrage. Tatsächlich hat der Verdächtige alles andere als eine weiße Weste. Der Österreicher wurde 2019 wegen räuberischen Diebstahls verurteilt, er gehört zum Suchtgift-Milieu und stand auch wegen Sachbeschädigung und Drohung vor Gericht.

Gewalt gegen Frauen ist leider immer wieder ein Thema. Zuletzt landete ein Linzer (25) in U-Haft, weil er seine Freundin (20) so lange malträtiert hatte, bis sie aufs Dach flüchtete.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele