04.04.2005 08:43 |

Riesen-Erfolg

Zwei Mal Gold bei Tischtennis-EM!

Werner Schlager, Karl Jindrak und Liu Jia haben bei der Tischtennis-Europameisterschaft im dänischen Aarhus für eine Sensation gesorgt: Das Herren-Duo holte im Doppel Gold für Österreich, im Einzel schaffte dieses Kunststück Lui Jia! Und auch sonst kann sich Österreich nicht beklagen: Im Teambewerb holten die Herren Silber, Chen Weixing schaffte mit Viktoria Pawlowitsch ebenfalls Silber und das Mixed-Doppel Schlager/Jia ergatterte Bronze. Damit erreichten Österreichs Tischtennis-Asse das beste EM-Ergebnis aller Zeiten.

Gold im Damen-Einzel
Jia holte bei den 25. Europameisterschaften die erste Goldmedaille in einem EM-Einzelbewerb der Damen für Österreich. Nachdem die Linzerin am Sonnntagvormittag die Niederländerin Li Jiao klar mit 4:2 besiegt hatte, ging es gegen die Rumänin Mihaela Steff Merutiu um Gold. Die 23-Jährige dominierte das Finale klar und überlegt und bezwang die Rumänin schlussendlich mit einem sensationellen 4:0.

"Ich kann es gar nicht fassen", stammelte Liu über ihren sensationellen Erfolg. Mit 14 war die gebürtige Chinesin nach Österreich gekommen, weil sie in Peking ob ihrer "zu schwachen Vorhand" chancenlos war, ins Nationalteam zu gelangen. Dass "chancenlos" nicht mehr in ihrem Wortschatz vorkommt, bewies die Linzerin, als sie am Sonntag Europas Tischtennis-Thron bestieg.

Gold im Herren-Doppel
Im Finale im Herren-Doppel ging es für Werner Schlager und Karl Jindrak, Österreichs Parade-Duo, um alles - oder Silber. Und es wurde alles: In sechs Sätzen spielten die 32-Jährigen ihre Gegner Wladimir Samsonow/Kalinikos Kreanga (Weißrussland/Griechenland) mit 4:2 (6:11, 11:10, 11:8, 11:3, 8:11, 11:8) klar vom Tisch.

Nach vier Bronzemedaillen bei EM (3) und WM (1) und 20 gemeinsamen Jahren ist das Doppel endlich bei Gold angelangt. Nach dem verwandelten Matchball lag Jindrak jubelnd mit dem Rücken auf dem Boden, Schlager wurde sogar von schwedischen Fans gefeiert. Jetzt wollen sie WM-Gold in Angriff nehmen.

Schlager kann sich jedenfalls nicht beklagen: Aus dem dänischen Aarhus nimmt er von der Tischtennis-Europameisterschaft Gold, Silber (im Teambewerb) und Bronze (mit Jia im Mixed-Doppel) mit nach Hause.

Silber im Mixed-Doppel
Chen Weixing und seine weißrussische Partnerin Pawlowitsch verloren das Finale des Mixed Doppels gegen das litauisch-russische Duo Ruta Garkauskaite/Alexander Karakasevic mit 4:2 und holten sich damit die Silbermedaille! Zuvor zogen sie mit einem klaren 4:0-Erfolg über Alexej Smirnow aus Russland und die Ungarin Krisztina Toth ins Endspiel ein.

Bronze für Schlager/Jia
Schlager und Jia trafen im Viertelfinale des Mixed Doppels auf das niederländische Team Danny Heister und Li Jiao und besiegten es glatt mit 4:1. Im Semifinale (Freitag) konnten sich die beiden gegen Aleksandar Karakasevic und Ruta Garkauskaite-Budiene (SCG/LIT) allerdings nicht durchsetzen und verloren klar 0:4. Damit blieb ihnen aber immerhin die Bronze-Medaille.

Silber im Teambewerb
Im Finale des Teambewerbes haben Werner Schlager, Chen Weixing und Robert Gardos bereits am Mittwoch gegen den Gastgeber knapp mit 2:3 verloren und durften sich über Silber freuen.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten