„Neues Zuhause“

So feiert Saudi-Arabien Mega-Deal mit Ronaldo

Fußball International
31.12.2022 12:18

Saudi-Arabiens Sportminister heißt Cristiano Ronaldo nach dessen Wechsel zum Fußballklub Al-Nassr im Golfstaat willkommen. „Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie wundervolle Erfahrungen im Königreich“, schrieb Abdulasis bin Turki al-Faisal in sozialen Medien. „Willkommen in Ihrem neuen Zuhause“.

Der Klub in der Hauptstadt Riad hatte am Freitagabend mitgeteilt, den 37-jährigen Portugiesen in Saudi-Arabien unter Vertrag genommen zu haben. Der saudische Verein lässt sich den Superstar Medienberichten zufolge umgerechnet rund 200 Millionen Euro pro Spielzeit kosten.

Der fünfmalige Weltfußballer und Europameister von 2016 hat für zweieinhalb Jahre im Königreich unterschrieben. Mit dem Transfer würde „einer der Größten aller Zeiten“ nach Saudi-Arabien kommen, schrieb der saudische Sportminister weiter.

Auch die saudische Pro League begrüßte Ronaldo. „Einer der ganz Großen des Fußballs wird bei Al-Nassr spielen“, hieß es in einem Tweet. Da entstehe Geschichte.

Kritiker werfen dem streng konservativen Golfstaat vor, mit dessen Engagement im Profisport den eigenen Ruf aufpolieren zu wollen. Das Land steht wegen Menschenrechtsverletzungen international immer wieder in der Kritik - vor allem wegen der Tötung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi. Er wurde 2018 von einem Mordkommando aus Riad brutal umgebracht.

Einen neuen Arbeitgeber in Europa hatte Ronaldo nach dem nicht reibungsfreien Aus bei Manchester United Ende November nicht gefunden.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele