Krone Plus Logo

Millionen-Projekt

„Noch vieles zu tun, aber wir schaffen es!“

Kärnten
25.12.2022 11:50

Geschäftsführer Bert Beisl erzählt im „Krone“-Interview, wie das 150 Millionen Euro-Projekt, das die Innerkrems retten soll, zustande gekommen ist.

„Krone“: Herr Beisl, Sie sind als Niederösterreicher Geschäftsführer der neuen Gesellschaft Alpenjuwel Nockalm. Was hat Sie eigentlich in die Innerkrems geführt?
Bert Beisl:
Meine Frau und ich haben uns eine Liegenschaft in der Region gekauft und während der Abwicklung im Hotel Nockalm übernachtet, dort haben wir meinen jetzigen Kollegen Markus Unterdorfer-Morgenstern sowie den Hotelchef Albert Martyniec kennen gelernt. Das Eine hat das Andere ergeben. Unterdorfer-Morgenstern wird sich übrigens als Jurist und Immobilienprofi um Verträge mit den Grundstückseigentümern und Investoren kümmern.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele