Nach vielen Projekten

Langjähriger AK-Mitarbeiter Fugger verstorben

Kärnten
17.12.2022 14:54

Kärnten muss sich von Günther Fugger verabschieden. Er galt nicht nur als Erfinder der „AK Winter- bzw. Sommersportbörse“, sondern spielte auch in anderen Projekten eine wichtige Rolle.

Wie die Arbeiterkammer Kärnten bestätigt, ist Günther Fugger mit 63 Jahren verstorben. Über Jahrzehnte brachte er sich und seine Ideen in der Institution ein. „Es ist unbeschreiblich, was Günther für die AK geleistet hat“, so Pressesprecher Ferdinand Hafner. Erst 2016 verabschiedete er sich in die verdiente Pension. Sein Ableben dürfte mit seiner Krankheit zusammenhängen. 

Bei vielen Projekten mit dabei!
In seiner Zeit als Mitarbeiter der Arbeiterkammer hat er auch die Sportbörsen ins Leben gerufen. Bei den Sportbörsen der Arbeiterkammer Kärnten können gebrauchte Sportartikel verkauft und kostengünstig Ausrüstung für die kommende Saison gekauft werden. Aber auch bei der Einführung der Kärntner Kindersicherheitsolympiade spielte er eine Rolle. Er war Mitbegründer und langjähriger Moderator der Olympiade.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele