Bei 13 Straßen

Stadt beschließt Zusatztafeln bei NS-Straßennamen

Salzburg
07.12.2022 13:46

Der Kulturausschuss der Stadt Salzburg hat am Mittwoch eine Entscheidung zu den umstrittenen NS-belasteten Straßennamen getroffen. Bei 13 Tafeln soll es eine Zusatztafel geben. Die Kritik reißt aber nicht ab.

Schon vor einem Jahr beschloss der Gemeinderat keine der 13 Straßen, bei denen eine Historiker-Kommission Handlungsbedarf gesehen hatte, umzubenennen. Die 13 Straßen, darunter der Herbert-von-Karajan-Platz, die Friedrich-Thorak-Straße und die Tobi-Reiser-Straße, sollten eine Zustaztafel erhalten. Am Mittwoch hat der Kulturausschuss nun den jeweiligen Text zu diesen Zusatztafeln beschlossen.

Der Amtsbericht wurde mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ beschlossen. Die Bürgerliste stimmte dagegen und kritisiert wie die KPÖ Plus den Beschluss. „Das Anbringen von Erläuterungstafeln ist nicht ausreichend. Sinnvoll wäre es gewesen der Empfehlung des Beirates zu folgen und diese Straßen umzubenennen“, sagt Bürgerlisten-Kultursprecher Markus Grüner-Musil. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele