Kein ASZ-Neubau

Wer Müll entsorgen will, muss 50 Kilometer fahren

Oberösterreich
26.11.2022 15:00

Die Gemeinde Bad Goisern fand nach langer Suche doch noch einen Standort für ein neues Altstoffsammelzentrum, der Neubau wurde jedoch abgeblasen. Auf dem umgewidmeten Areal soll ein Betriebsgebiet entstehen. Der Müll muss in Bad Ischl entsorgt werden.

Nur noch zwei Monate hat in Bad Goisern das Altstoffsammelzentrum die Pforten offen. Mit 31. Jänner läuft die Betriebsgenehmigung aus. Ab Februar müssen die rund 7500 Einwohner im benachbarten Bad Ischl ihren Müll entsorgen. Einige Goiserer werden dabei für den Hin- und Rückweg knapp 50 Kilometer zurücklegen müssen. „Man kann die Müllentsorgung auch mit einem Einkauf oder dem Weg in die Arbeit kombinieren“, meint Bezirksabfallverbandsvorsitzender Fritz Steindl, der auch ÖVP-Bürgermeister in Gschwandt ist.

Fusion soll Vorteile bringen
Generell sieht er in der Zusammenlegung der Sammelstellen viele Vorteile. „Es ist gar nicht leicht, Personal zu finden. Ebenso gestaltet sich die Suche nach Standorten für Altstoffsammelzentren oft nicht so einfach.“ In Goisern war dies nicht der Fall. In der Nähe des Tennisplatzes widmete die Gemeinde ein rund drei Hektar großes Areal von Grünland in Betriebsgebiet um. Dort hätte das ASZ aus dem Boden gestampft werden sollen. Diese Idee wurde aber verworfen. „Wir haben gesehen, dass in den letzten Jahren bei uns nur sehr geringe Sammelmengen erzielt wurden, etwa nur ein Fünftel von Bad Ischl“, meint Bürgermeister Leopold Schilcher (SP). Allerdings hat das ASZ in Goisern nur am Freitag offen, in Bad Ischl an fünf Tagen.

Pläne für eine große Zimmerei 
Während die Pläne für die Müllinsel vom Tisch sind, sieht es laut Schilcher mit Betriebsansiedelungen gut aus. Gemunkelt wird, dass eine große Firma aus der Region aufs Aus der ASZ-Pläne nur gewartet hat und nun die Errichtung einer großen Zimmerei plant. Die Erschließung des Areals läuft laut Schilcher bereits. Finanziell komme die Inkoba (Interkommunale Betriebsansiedlung) dafür auf.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele