30.09.2022 19:24 |

War er zu lange weg?

Regel-Fauxpas von Novak Djokovic sorgt für Lacher

Novak Djokovic spielt derzeit in Tel Aviv sein erstes Turnier seit seinem Wimbledontriumph Anfang Juli. Und der Serbe hat während der langen Spielpause offenbar sogar die Regeln verlernt!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit 7:6 (5) und 6:3 setzte sich Djokovic am Freitag gegen Vasek Pospisil durch und zog damit beim 250er-Turnier in Tel Aviv relativ mühelos in das Halbfinale ein. Doch eine Szene sorgte für besonderes Aufsehen! 

Hier die kuriose Szene des Spiels:

Es war kurz vor Ende des Spiels, beim Stand von 5:3 im zweiten Satz, als Djokovic völlig überraschend auf der Bank eine Pause einlegte. Wild gestikulierend bat er die Ballkinder doch zu ihm zu kommen. Doch die weigerten sich - und das, zurecht! Denn ein Game war noch zu spielen. Die ehemalige Nummer eins quittierte seinen Regel-Fauxpas mit einem etwas peinlichen Grinsen und servierte das Spiel aus, um endlich wirklich Pause machen zu dürfen.

Djokovic trifft nun auf Roman Safiullin. Das zweite Halbfinale bestreiten Thiem -Bezwinger Marin Cilic und Constand Lestienne.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung