08.03.2005 12:20 |

Schräge Reise

Nacktprotest gegen Prinz Charles in Neuseeland

Prinz Charles ist bei seinem Besuch in Neuseeland nackter Protest entgegen geschlagen. Eine wütende Frau entblöste ihren Busen, auf dem stand: "Nimm deine koloniale Schande von meinen Brüsten!" In Australien hatte der britische Thronfolger den Versuch, ihm eine Made zum Mittagessen anzubieten, halbwegs unbeschadet überstanden, in Neuseeland musste er Merino-Schafe scheren...
Ein Einheimischer tischte dem Prinzen in Australieneine fette weiße Made auf und gab ihm den Rat, zuerst denKopf abzubeißen, weil sich das Tier sonst im Mund winde.Es sei aber reich an Protein und schmecke wie Erdnussbutter. Charleskonnte die Ekel-Attacke mit den Worten "Es gibt Grenzen" geradenoch abwehren.
 
Nasen-Küsse von wildfremden Männern
Nun ist der künftige König aller Britenzu einem mehrtägigen Besuch in Neuseeland eingetroffen. Dortmusste er zur Begrüßung traditionelle Nasen-Küssemit wildfremden Maori-Männern austauschen. Danach folgteein Spaziergang durch eine Schafherde...
 
Schafe rasieren mit dem Champion
Zu guter Letzt blieb Prinz Charles auch nicht davorverschont, ein Merino-Schaf schweren zu müssen. Aber wenigstensnur ein einziges und unter fachkundiger Aufsicht des Weltmeistersim Schafescheren, Peter Casserley.
 
Nach Neuseeland wird der Briten-Prinz noch einenAbstecher zu den Fidschi-Inseln machen. Mal sehen, was ihn dorterwartet...