Als Monroe in „Blonde“

Nacktszenen waren für Ana de Armas kein Problem

Society International
26.09.2022 15:06

Ana de Armas wird ab 28. September als Marilyn Monroe im neuen Netflix-Streifen„Blonde“ zu sehen sein. Die 34-Jährige zeigt in ihrer Darstellung der Hollywood-Ikone in Andrew Dominiks Film viel nackte Haut. Im Interview mit „Entertainment Weekly“ verteidigte die Schauspielerin nun die Sexszenen und deutete an, dass die Zuschauer diese womöglich unangenehmer finden werden als sie selbst.

„Für die Leute ist es schwieriger, (diese Szenen) zu sehen, als für mich, sie zu machen, denn ich wusste, was ich tat, und ich fühlte mich sehr geschützt und sicher“, plauderte Ana de Armas kurz vor dem Start von „Blonde“ aus. „Ich habe mich nicht ausgenutzt gefühlt, weil ich die Kontrolle hatte. Ich habe diese Entscheidung getroffen. Ich kannte den Film, den ich machte. Ich vertraute meinem Regisseur. Ich hatte das Gefühl, dass ich in einer sicheren Umgebung war.“

„Ich habe mich überhaupt nicht unwohl gefühlt“
Die Kubanerin fügte hinzu, dass man die freizügigen Aufnahmen zuvor ausgiebig besprochen habe, was ihr sehr geholfen habe: „Wir hatten Hunderte von Gesprächen über diese Szenen. Jeder empfand einen tiefen Respekt für den Film, den wir machten. Und in diesem Sinne hatte ich keine Angst. Ich habe mich überhaupt nicht unwohl gefühlt, auch wenn es wirklich harte Szenen waren.“

Die Schauspielerin und Ex-Freundin von Hollywoodstar Ben Affleck war zudem voll des Lobes für die Intimitätskoordinatoren am Set. Dank deren Arbeit habe sich der Dreh der Sexszenen nicht anders angefühlt als der Rest des Films, unterstrich de Armas. „Wir hatten die ganze Zeit eine Intimitätskoordinatorin bei uns, und sie war sehr hilfreich. Aber ich würde nicht einmal sagen, dass diese Szenen schwieriger waren als andere Szenen. Es war einfach ein Teil einer ganzen Geschichte.“

Und weiter: „Ich wusste genau, wie die Aufnahme aussehen würde. Ich wusste genau, was zu sehen sein würde und was nicht, und ich hatte das Gefühl, dass es das Richtige war.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele