73 km/ zu schnell

Straßenrennen: Das „Siegerfoto“ machte die Polizei

Statt einer Gratulation gab´s eine Anzeige: Bei einem illegalen Rennen in der Ennser Straße in Steyr erwischte die Polizei zwei blutjunge Bleifüße: Sie waren um 57 bzw. 73 km/h zu schnell unterwegs.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Mittwoch gegen 22.20 Uhr führten Polizisten in Steyr auf der Ennser Straße bei einer 60 km/h Beschränkung Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei lieferten sich zwei Lenker aus Steyr im Alter von 19 und 20 Jahren ein Rennen.

Angezeigt
Der 19-Jährige fuhr dabei um 73 km/h und der 20-Jährige um 57 km/h zu schnell. Die beiden Probeführerscheinbesitzer wurden zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten und werden angezeigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)