Umweltschützer besorgt

„Flora am Perschling-Ufer wird einfach weggemäht!“

Niederösterreich
25.07.2022 19:00

Den Verlust der Blumen an der Perschling in Niederösterreich beklagt ein Ökopionier - der Rasenmäher wüte dort zu oft und auch zur falschen Zeit!

Grünraumpflege nennt es sich verharmlosend, wenn der zuständige Wasserverband mit Balken- und Rasenmäher ausrückt. Doch in Wirklichkeit wird - so zürnt zumindest Ing. Hubert Schmied aus Untergrafendorf bei Böheimkirchen im Bezirk St. Pölten - alles abrasiert, was gerade im Erblühen ist. "Am Bachufer und in den Retentionsbecken bleibt kein Halm stehen.

(Bild: Imre Antal)

Blumenpracht kann da nicht aufkommen. Denn die Einsatztrupps leisten schwitzend ganze Arbeit„, kritisiert der Ökopionier, der ein Patent auf Herstellung und umweltbewusste Entsorgung von Biosubstrat hat. Seine Sorge: Durch das meist schon im Mai und dann erst recht im Sommer durchgeführte “Wiesen-Killen" werden Wildbienen, Hummeln und noch vielerlei andere nützliche Insekten wertvoller Nektar-Nahrungswellen beraubt.

Durch die Zerhäckselung im Herbst werde das Ökodrama noch einmal tragischer. Schmied predigt auch ganz allgemein gegen den „Rasenmäherwahn“ im Garten: „Lasst doch die Sumsis leben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele