Auf Kipper gespielt

Salzburg: Bub (9) von Getreide verschüttet – tot!

Salzburg
19.07.2022 07:20

Todes-Drama auf einem Bauernhof in Lamprechtshausen (Flachgau)! Zwei Buben (8 und 9) kletterten am Montag auf einem Traktor samt Kipper herum. Dann passierte der tragische Unfall.

Noch sind nicht alle Hintergründe des Unglücks klar. Fakt ist: Laut Polizei war der Kipper mit Korn beladen, der Landwirt und dessen Vater standen neben dem Traktor. Der Kipper war vorne auf etwa 45 Grad angehoben und stand nach hinten leicht schräg - damit das Korn über ein montiertes Rohr abgelassen werden konnte. Aus diesem Rohr fiel das Korn in einen Trichter und wurde über einen sogenannten Schneckenantrieb weiterbefördert. Der Bauer startete den Antrieb und ging dann in den Stall des Anwesens. Sein Vater blieb beim Anhänger. 

Neunjähriger vom Getreide verschüttet
Die beiden Kinder nutzten die Schräglage des Kippers indes als Rutsche. Sie kletterten von der hinteren Bordwand über das Korn nach oben und rutschten anschließend hinunter. Dann passierte es: Das abfließende Korn entwickelte offenbar einen derart heftigen Sog, dass der Neunjährige vom Getreide verschüttet wurde. Der Achtjährige rief sofort um Hilfe.

Im Krankenhaus verstorben
Der Landwirt schaufelte den inzwischen bewusstlosen Burschen frei. Der Notarzt rückte aus und der Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in das Salzburger Landeskrankenhaus. Dort verstarb der Neunjährige dann gegen Mitternacht. 

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele