Fußball-Unterhaus

Wirbel um versteckte Kamera in Umkleidekabine

Aufregung und Entsetzen beim FC Deutschkreutz: Beim Verein aus der Burgenlandliga (4. Leistungsstufe) wurde eine versteckte Kamera in der Umkleidekabine gefunden. Ein Vereinsmitglied wurde mit sofortiger Wirkung entlassen - die Polizei ermittelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der Fund einer versteckten Kamera hat uns zu raschem Handeln veranlasst“, schreibt der FC Deutschkreutz in einer Mitteilung und wendet sich damit an die Öffentlichkeit. In einer Umkleidekabine wurde das Aufnahmegerät entdeckt. Der Klub reagierte sofort, trennte sich vom Vorstandsmitglied und sprach ein Platzverbot aus.

Am Dienstag wurde eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft eingebracht. Derzeit ist es noch unklar, wie lange die Kamera bereits aufgezeichnet hatte.

Verein bittet um Mithilfe
Jetzt bittet der FC Deutschkreutz um Mithilfe. „In diesem Zusammenhang bitten wir alle Personen im Umfeld des Vereins, für den Fall, dass sie in dieser Causa etwas wahrgenommen haben, sich bei den Obmännern (Robert Strobl oder Christian Neubauer) zu melden“, so der Verein aus dem Burgenland.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol