02.07.2022 10:42 |

Dutzende Einsätze

Sturmböen hielten Wiener Feuerwehr auf Trab

Stürmisch ist es am Freitagabend in Wien zugegangen. Die starken Böen forderten dabei auch die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr. Bis Mitternacht mussten sie fast 300 Mal ausrücken. Rund die Hälfte der Einsätze ging auf den Sturm zurück.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Binnen nur einer Stunde hatte die Kaltfront die Temperaturen in der Bundeshauptstadt um zehn Grad sinken lassen. Starker Sturm vertrieb die Hitze, vergleichsweise frisch präsentierte sich der Abend und die Nacht in Wien bei Werten von nur noch 15 Grad. Die teils heftigen Böen führten jedoch auch zu einem Anstieg an Feuerwehreinsätzen. Bis Mitternacht musste 293 Mal ausgerückt werden, berichtete Sprecher Christian Feiler. Davon wurden 140 Einsätze durch die heftigen Böen ausgelöst.

Um 20 Uhr wurde bei der Feuerwehr erhöhte Einsatzbereitschaft ausgelöst, die bis knapp 22 Uhr andauerte. Zwei Löschgruppen des Katastrophenhilfsdienstes waren in dieser Zeit zusätzlich im Einsatz, hieß es.

Gerüst hielt Böen nicht stand
Einen stundenlangen Einsatz gab es für die Kräfte in der Wolfgang-Schmälzl-Gasse in der Leopoldstadt. Ein eingestürztes Gerüst musste drei Stunden lang gesichert werden. Es wurde laut Feiler mit mehreren Greifzügen wieder in die ursprüngliche Position gebracht, um es dort zu fixieren.

Lebhafter Wind herrschte in Wien auch am Samstag, bei nahezu wolkenlosem Himmel. Bei Höchstwerten von bis zu 26 Grad bleibt es etwas kühler als zuletzt. Heißer dürfte es am Sonntag werden, 30 Grad könnten erreicht werden. Gewittergefahr droht dann mit Start der neuen Woche.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)