Instagram kopiert

Schamloser Identitätsraub bei Landtagspräsidentin

Cybercrime greift um sich - und krallt sich dabei auch Prominente So wurde kürzlich die Instagram-Seite der Zweiten Landtagspräsidentin Sabine Binder (FPÖ) gehackt und die Inhalte wurden kopiert. Mit einem Unterstrich mehr nach dem Instagram-Namen der Politikerin versuchten Betrüger, andere Menschen abzuzocken.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Landtagspräsidentin Binder selbst macht den Identitätsraub öffentlich, um mit ihrem Fall auf diese Praktiken aufmerksam zu machen. So postete sie auf ihrem Original-Account eine Warnung vor dem Fake. Zur „Krone“ sagt sie: „Laut einer Studie aus den USA wird bereits jeder Zehnte Opfer eines Identitätsdiebstahls. Ich kann nur appellieren, hier ganz vorsichtig zu sein und bei suspekten Anfragen besser zwei Mal zu überlegen, ob und wie man antwortet. Sensible Daten sollte man sowieso nicht online herumsenden.“

Soziales Netzwerk reagiert nur langsam
Sie selbst ist ziemlich verärgert, auch über die langsame Reaktion des sozialen Netzwerks: „Gegen solche hinterhältigen Vorgänge ist man oft leider machtlos. Offenbar wurde von einem derzeit Unbekannten meine Instagram-Seite kopiert, um sich neue Kontakte zu erschleichen. Es wurde versucht, von neuen Followern die Handynummer und weitere Daten (zum Beispiel Kontodaten für Fake-Gewinne, Anm.) herauszulocken. Die falsche Seite wurde bereits mehrfach gemeldet und sollte in Kürze gelöscht werden“, erklärt die Zweite Landtagspräsidentin gegenüber der „OÖ-Krone“.

Noch drastischer beschreibt der FPÖ-Landtagsklub das Problem: „Wir haben natürlich unverzüglich, nachdem wir von diesem Vorfall erfahren haben, alle Maßnahmen ergriffen, um die vermeintlichen Opfer zu warnen sowie den Fake-Account sperren zu lassen. Unter anderem haben wir beim Original das Profilbild gewechselt, ein Posting bzw eine Story diesbezüglich abgesetzt und mehrmals den Account beim Betreiber gemeldet. Leider ist dieser mit jetzigem Stand noch immer nicht gesperrt.“ Das war er allerdings auch am Donnerstagnachmittag noch nicht. Neben dem Original mit einem Unterstrich hinter sabinebinder war auch der Fake weiterhin ansteuerbar

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)