29.07.2011 11:49 |

Tödliche Übermacht

Überzahl von Homo sapiens Grund für Neandertaler-Ende

Warum der Neandertaler vor rund 30.000 Jahren plötzlich ausgestorben ist, darüber gibt es verschiedene Theorien. Einer neuen Studie zufolge war schlicht und einfach die zahlenmäßige Übermacht des Homo sapiens, des modernen Menschen, der vor 55.000 bis 35.000 Jahren aus Afrika in Europa einwanderte, Grund für das Aussterben. Das berichten jedenfalls britische Forscher der Universität Cambridge im Fachblatt "Science".

Der Untersuchung zufolge besetzte der moderne Mensch die Lebensräume Europas mit derartig vielen Individuen, dass er eine zehn Mal so hohe Bevölkerungsdichte erreichte wie die Neandertaler-Populationen zuvor. In der Folge mussten die Neandertaler den zahlenmäßig weitaus überlegenen Einwanderern aus Afrika langsam, aber stetig weichen, bis es für sie schließlich keine Rückzugsmöglichkeiten mehr gab, sind die Archäologen Paul Mellars und Jennifer French von der Universität Cambridge überzeugt.

Zahlenmäßig klar unterlegen
Für ihre Studie werteten die Wissenschaftler archäologische Funde von Lagerstätten, Steinwerkzeugen, Nahrungsresten und anderen Relikten beider Menschenarten in Südfrankreich aus, wo mehr bekannte frühmenschliche Siedlungsspuren als irgendwo sonst in Europa gefunden wurden. Dabei zeigte sich, dass sowohl die Menge als auch die Dichte der Homo-sapiens-Relikte vor rund 40.000 Jahren fast sprunghaft anstieg.

Das belege, dass der moderne Mensch von Beginn an in mehr und größeren Sozialgemeinschaften in Europa auftrat als der Neandertaler, der deshalb im Konkurrenzkampf um attraktive Lebensräume und Nahrungsressourcen unterlegen war und schließlich ausstarb, so die Forscher.

Homo sapiens technisch überlegen?
Ob der Homo Sapiens tatsächlich höher entwickelte Gehirne und damit bessere geistige Fähigkeiten als die Neandertaler besaßen, bleibt aber weiter unklar. Funde legen Mellars und French zufolge aber durchaus eine technische Überlegenheit der Einwanderer aus Afrika nahe: Vermutlich waren modernere Waffen, effizientere Verfahren der Verarbeitung und Lagerung von Lebensmitteln das Erfolgskonzept des modernen Menschen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen