25.06.2022 11:09 |

Kontrolle verloren

Gemüsehändler verletzt: Auto rast in Genfer Markt

In der Innenstadt von Genf ist Samstagfrüh ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in einen Markt gerast. Ein Gemüsehändler sei dabei schwer verletzt worden, erklärte die Genfer Staatsanwaltschaft.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei dem Fahrer handelte es sich laut Staatsanwaltschaft um einen 30-jährigen Mann. Er war den Angaben zufolge mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen und hatte dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Einem Bericht des Lokalsenders Radio Lac zufolge wurde der Mann von der Polizei in Handschellen abgeführt. Ob Alkohol oder Drogen beim Unfall eine Rolle gespielt haben könnten, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).