24.06.2022 14:45 |

Steuerberater wütete:

Faustschläge und Tritte für Anwalt und Polizei

Ein Wiener Steuerberater hatte psychische Probleme wegen seiner nahender Scheidung und zuckte aus. Und das, als man ihm nur helfen wollte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der groß gewachsene, durchaus erfolgreiche Steuerberater mit eigener Kanzlei sitzt vor der Richterin im Wiener Landesgericht zusammengefaltet auf ein Häufchen Elend. Mehr als peinlich ist ihm der Vorfall, bei dem er Anwalt Manfred Arbacher-Stöger attackiert und verletzt hatte - der ihm bloß helfen wollte!

Ganzes Fläschchen Beruhigungsmittel
Der Jurist war abends mit dem Hundi Gassi, als er den zerknautschten Tesla am Laternenpfahl sah, den Lenker vermeintlich bewusstlos. Der war tatsächlich völlig weggetreten - weil er Psychopax-Tropfen zur Beruhigung „eines Ausnahmezustandes“ intus hatte. Nämlich fast ein Fläschchen!

Herannahende Scheidung als Grund
Der Ausnahmezustand: Der Angeklagte hatte sich mit der Noch-Ehefrau vor dem Scheidungstermin verabredet und wohl auf Versöhnung gehofft. Doch sie hatte längst einen Neuen - mit dem sie Weihnachten gefeiert hatte: „In meinem Haus. Mit meinen Kindern. Das hat mich getroffen.“

Schäden gleich bezahlt
Getroffen von Faustschlägen war nicht nur Anwalt Arbacher, sondern auch Polizeibeamte, die die Rettung verständigt hatten: „Die Vorstellung, auf der Psychiatrie zu landen, machte mich panisch.“ Die Schäden - Anwaltsbrille und Schmerzengeld - beglich er noch im Gerichtssaal.

Gegen das Urteil (5 Monate bedingt wegen einer Straftat im Zustand völliger Berauschung) beruft er aus Sorge vor beruflichen Konsequenzen.

Gabriela Gödel
Gabriela Gödel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol