Mehrere tausend Euro

“Privater Kreditgeber” hat Mann übers Ohr gehauen

Kärnten
23.06.2022 19:30

Auf der Suche nach einem privaten Kreditgeber wurde ein 32-jähriger Mann aus Reifnitz im Internet fündig - das kam ihm teuer zu stehen.

Schon im September 2021 wurde der 32-Jährige von einem Mann kontaktiert, der ihm einen Kredit in der Höhe von 6000 Euro anbot. Um den Kredit zu erhalten, eröffnete der Kärntner ein Konto bei einer Online-Bank und gab dem vermeintlichen Kreditgeber die Kontodaten bekannt. Im Laufe der Zeit wurde der Mann mehrmals dazu aufgefordert, Gebühren und Bereitstellungskosten in Höhe zwischen 100 und 300 Euro zu überweisen.

„Das versprochene Darlehen wurde jedoch nie ausgezahlt“, berichtet die Polizei Reifnitz. Nachdem ein finanzieller Schaden von mehreren tausenden Euro entstanden war, erstattete der Betroffene am Montag, dem 20. Juni 2022 Anzeige.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele