Wiederbetätigung

Die Gesinnung von Kopf bis Fuß eintätowiert

Fünf Jahre lebte ein Wiener seine rechtsextreme Gesinnung offen aus. Das sei nun Vergangenheit. Vor Gericht muss er aber trotzdem.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Tätowiert, buchstäblich von Kopf bis Fuß, sitzt ein Wiener auf der Anklagebank. Ein Großteil der permanenten Körperbemalung ist schon überstochen - die nationalsozialistischen Symbole. Der 47-Jährige muss sich wegen Wiederbetätigung im Wiener Landesgericht verantworten. „Wir alle wollen solche Gräueltaten nie wieder erleben“, erinnert die Staatsanwältin an dunkle Zeiten.

Socken mit SS-Print
Der Angeklagte habe unzählige rechtsextreme Nachrichten, Bilder und Videos im Netz verbreitet. Seine Wohnung war überfüllt mit Gegenständen und Symbolen der rechten Szene - er hatte sogar Socken mit SS-Print.

Zitat Icon

Hier ist ein riesengroßer dicker Schlussstrich!

Anwalt Nikolaus Rast

Neonazi-Szene den Rücken zugekehrt
Er will dem Milieu nach einer Hausdurchsuchung der WEGA aber den Rücken zugekehrt haben. Sein Verteidiger Nikolaus Rast stellt klar: „Hier ist ein riesengroßer dicker Schlussstrich!“ Deshalb will sich sein Mandant auch nicht mehr äußern. Trotzdem hält ihm Richterin Nicole Baczak jeden Anklagepunkt einzeln vor: „Da müssen Sie durch! Ich musste mir die schrecklichen Nachrichten auch alle durchlesen.“

Das Urteil: zwei Jahre bedingt und nicht rechtskräftig.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)