12.06.2022 14:23 |

Gegen Homophobie

„Liebeleben“: Gabalier will ein Zeichen setzen

Der steirische Volksmusiker Andreas Gabalier will bei seiner Tournee im Sommer den Vorwurf der Schwulenfeindlichkeit ausräumen. Mit seinem neuen Lied „Liebeleben“ wolle er klarstellen, dass er nichts mit Homophobie zu tun habe.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Das ist mir ein Riesenanliegen“, betonte Gabalie jetztr gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“.

Frühere Äußerungen von ihm seien falsch interpretiert worden. „Das hat mir weh getan“, betonte er. „Das waren ja Fetzen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden.“

„Mir ist es wirklich egal, wer wen liebt“
Mit dem neuen Lied wolle Gabalier sich gegen den Vorwurf der Homophobie wehren. „Mir ist es wirklich egal, wer wen liebt“, sagte er. „Und das wollte ich mit diesem Song tatsächlich klarstellen.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 23°
starke Regenschauer
14° / 23°
starke Regenschauer
16° / 23°
starke Regenschauer
14° / 22°
stark bewölkt
13° / 17°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)