Wer folgt auf Drexler?

Rennen um Landesrat: Was für Werner Amon spricht

Steiermark
12.06.2022 06:00

Der designierte steirische Landeshauptmann Christopher Drexler braucht einen Nachfolger als Landesrat. Es gibt mehrere heiße Kandidaten, insbesondere die Ressort-Zuteilung spricht für Volksanwalt Werner Amon.

Hauptthema in der steirischen Politik ist eine Woche nach Ankündigung des Rücktritts von Hermann Schützenhöfer die Frage, wer dem zum Landeshauptmann aufrückenden Christopher Drexler als Landesrat folgen wird. Fixiert ist, dass die Wahl des neuen ÖVP-Landeshauptmanns mit Unterstützung zumindest der Stimmen des Koalitionspartners SPÖ am 4. Juli in einer Sondersitzung des Landtags über die Bühne gehen wird. Nächste Woche will Drexler den Namen seines Nachfolgers bekanntgeben.

Ein Blick auf die Ressort-Zuständigkeiten lichtet die Nebel in dieser wichtigen Personalentscheidung. Drexler ist in der Landesregierung aktuell für Kultur, Europa, Sport und Personal verantwortlich. Er selbst hat angekündigt, das Kultur-Ressort als Landeshauptmann behalten zu wollen.

Wahrscheinlich bleibt ihm auch der Sport - ein Bereich, der viele schöne PR-Bilder und fast ausschließlich gute Nachrichten hergibt. Frei wird das Personal-Ressort, mit dem sich in Zeiten von Personalabbau und Kostensenkungen kein Landeshauptmann anpatzen möchte.

Bogner-Strauß dürfte Bildungsressort abgeben
Im Büro von ÖVP-Landesrätin Juliane Bogner-Strauß wird berichtet, dass deren Ressorts Gesundheit und Pflege wegen der inhaltlichen Schnittmenge nicht getrennt werden, aufgrund der Größe und damit Arbeitsbelastung allerdings die Zuständigkeit für die Bildung abgegeben wird. Bleiben also für den neuen Landesrat die Bereiche Personal, Bildung und Europa-Angelegenheiten.

Durchforstet man die Kandidaten wie Parteigeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg, Klubobfrau Barbara Riener und Volksanwalt Werner Amon, kristallisiert sich als logischster Nachfolger Letztgenannter heraus. Die drei Ressorts sind Amon auf den Leib geschneidert, hier hat er unbestrittene Expertise.

Amon und Drexler kennen sich seit 36 Jahren
Was auch für ihn spricht: Amon kennt Drexler seit 36 Jahren, beide sind (damals sich wissentlich noch nicht bekannt) in der Nähe des Grazer Volksgartens aufgewachsen, beide wurden in der Schülervertretung, der Jungen ÖVP und im ÖAAB Hand in Hand politisch sozialisiert.

Amon ist 53 Jahre alt, seine Familie lebt im weststeirischen Groß Sankt Florian. Nach der Volksschule in Graz und Knittelfeld besuchte er das Bundesrealgymnasium Knittelfeld und schloss die Handelsschule in Judenburg ab. In späteren Jahren folgten berufsbegleitend zwei Master-Studien (University of Texas und California-State-University, USA).

Zitat Icon

Christopher ist jemand, der die großen Zusammenhänge erkennt, ohne auf die kleinen Dinge des Lebens zu vergessen.

Werner Amon über Christopher Drexler

Von Kurz unfreundlich demontiert
Er war 25 Jahre lang Abgeordneter zum Nationalrat, 2017 wurde er von Ex-Kanzler Sebastian Kurz als ÖVP-Generalsekretär unfreundlich demontiert. Über seinen Freund Drexler schrieb Amon: „Christopher ist jemand, der die großen Zusammenhänge erkennt, ohne auf die kleinen Dinge des Lebens zu vergessen.“

Viele Anzeichen sprechen dafür, dass Volksanwalt Werner Amon als Landesrat in die Steiermark zurückkehrt.

Oliver Pokorny
Oliver Pokorny
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark



Kostenlose Spiele