Do, 20. Juni 2019
15.07.2011 16:50

Kuriose Ausrede

Kutscher mit "betrunkenem" Pferd verhaftet

Mit einem kuriosen Fall von "Trunkenheit am Steuer" hat sich die britische Polizei befassen müssen. Sie nahm einen 61-jährigen Mann aus Kent fest, weil dieser unter Alkoholeinfluss Kutsche gefahren war. Allerdings hatte er eine wirklich ausgefallene Ausrede parat: Er sei zwar betrunken, sein Pferd aber auch.

Mit seiner Kutsche war der Brite in Richtung eines Pubs unterwegs, berichtete das britische Fachmagazin "Horse & Hound". Aufgefallen war der ältere Herr den Beamten, weil sein Gefährt zick-zack und quer über die gesamte Straße fuhr. Als die Polizisten sich dem Gespann näherten, stellten sie fest, dass der Kutscher gar nicht lenkte, sondern zusammengesunken in der Kutsche lag.

Als die Kutsche schließlich vor dem Pub zum Stehen kam, fiel der Mann heraus und gröhlte: "Ja, ich bin betrunken und mein Pferd ist es auch! Was habt ihr jetzt mit uns vor?" Trotz dieser kreativen Ausrede hatten die Polizisten mit dem Betrunkenen keine Gnade: Er wurde wegen Verdachts auf Trunkenheit beim Lenken einer Kutsche im Straßenverkehr festgenommen und zum Verhör auf die örtliche Polizeistation gebracht.

Der Brite bekam eine Anzeige, außerdem musste er eine Geldstrafe in der Höhe von 50 Pfund bezahlen. Keine Strafe hingegen setzte es für das "betrunkene" Pferd: Es wurde noch am gleichen Abend von einem Beamten "zum Ausnüchtern" in seinen Stall zurückgebracht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hierländer verletzt
Sturm-Schock vor der Auslosung zur Europa League
Fußball National
Gegen Kanada
Mexiko dank 3:1-Sieg im Gold-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Heute gegen Dänemark
Lagerkoller? So idyllisch logiert unsere U21
Fußball International
Freitag geht‘s los
Afrika-Cup: Premiere als Supershow mit Superstars
Fußball International

Newsletter