28.05.2022 06:40 |

Drei Festnahmen

Drei gefährliche Drohungen binnen sieben Stunden

Gleich zu drei gefährlichen Drohungen musste die Polizei am Freitag ausrücken. Die Drohungen waren gegen eine 54-jährige Frau, einen 27- jährigen Mann und eine 27-jährige Frau gerichtet. Teils war es zu körperlicher Gewalt gekommen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Freitag gegen 15.30 Uhr erstattete eine Villacherin (54) Anzeige: Seit Jahren sei sie von ihrem Mann (59) körperlich misshandelt und gefährlich bedroht worden. Nach Erhebungen und Einvernahmen sowie nach richterlicher Anordung wurde der Mann um 20.30 Uhr wegen Tatbegehungs- und Tatausführungsgefahr festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Villach überstellt.

„Ich erschieße dich!“
Ebenfalls in Villach zeigte Freitag gegen 18.50 Uhr ein 27-Jähriger an, dass er von einem amtsbekannten Klagenfurter (38) via WhatsApp mit dem Umbringen bedroht werde. Zunächst waren die Drohungen in einer WhatsApp-Gruppe geschrieben worden, mehrere Gruppenmitglieder waren bedroht worden. Später schickte der Klagenfuter dem Villacher Privatnachrichten, auch ein Foto, das ihn selbst mit Waffe zeigte. In Sprachnachrichten drohte der 38-Jährige mit einem Scharfschützengewehr. 

Der Villacher sperrte sich zunächst in seiner Wohnung ein, ging dann aber mit seinem Stiefvater zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.  Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Hausdurchsuchung beim Klagenfurter angeordnet. Ab 21 Uhr rückte die Einsatzabteilung in der Wohnung an, die zwangsweise geöffnet werden musste. Der 38-Jährige wurde festgenommen und zur Einvernahme ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Geschlagen und getreten
Schwer alkoholisiert war ein 24-Jähriger im Bezirk Völkermarkt, der Freitag um 22.15 Uhr trotz Betretungsverbotes in die Wohnung einer 27-Jährigen kam. Bei der folgenden Auseinandersetzung schlug er sie mehrmals mit der Faust und versetzte ihr auch Fußtritte; die Völkermarkterin wurde verletzt. Der rabiate Mann drohte der Frau mit dem Umbringen und hinderte sie daran, die Wohnung zu verlassen. Nach 45 Minuten flüchtete er, konnte aber kurz nach Mitternacht in einem Lokal festgenommen werden. Die starke Alkoholisierung des 24-Jährigen machte eine Einvernahme bisher unmöglich.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)