26.05.2022 06:00

Haustier-Wahnsinn

Angeschafft und abgegeben: Geschäft mit Tierbabys

Sie sind niedlich, verspielt und einfach zum Verlieben: Hundewelpen, kleine Kätzchen und andere Tierbabys. Fast jedes Kind hat irgendwann einmal den Wunsch, ein Haustier zu besitzen. Viele Eltern kennen das Betteln der Kleinen und oft wird dem auch nachgegeben. Zu Weihnachten und zu Geburtstagen sind Haustiere als Geschenk besonders beliebt. Jedoch werden die Tiere oft nach der Optik ausgesucht und nicht danach, ob sie zur Familie und zu den Lebensumständen der Tierhalter passen.

So unüberlegt und oft aus illegalen Züchtungen online angeschafft, werden sie häufig bald nach der Anschaffung abgegeben oder gar ausgesetzt. Tausende Tiere landen jährlich in Österreichs Tierheimen. Doch es gibt Wege, um dies zu vermeiden. Was man vor der Anschaffung eines Haustieres bedenken sollte, wie der illegale Welpenhandel im Internet zur Problematik beiträgt und dass es auch Alternativen zum eigenen Haustier gibt, das zeigt unsere Reportage.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen