Vergewaltiger-Sager

LH Stelzer klagt jetzt den Chef der Identitären

„Irgendwann ist mal Schluss mit Meinungsfreiheit, und zwar beim Wort ,mitvergewaltigen’“, sagt ein Mitarbeiter von LH Thomas Stelzer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der ÖVP-Politiker klagt nun Martin Sellner, den Chef der rechtsextremen Identitären Bewegung, weil dieser in Telegram-Nachrichten dem Landeshauptmann vorgeworfen hatte, er habe den syrischen (mutmaßlichen) Vergewaltiger eines ukrainischen Flüchtlingsmädchens „ins Land gelassen“ und habe daher „mitvergewaltigt“. Stelzers Klage erfolgt als „Antrag auf Erlassung einer einstweiligen Verfügung“ beim Landesgericht Linz mit dem Ziel eines Widerrufs durch Sellner.

Ein politischer und höchstpersönlicher Schaden
„Die Behauptungen, der Kläger habe ein 15-jähriges Mädchen mitvergewaltigt, er würde Vergewaltiger ins Land holen und einen Bevölkerungsaustausch organisieren, sind geeignet, einen mit Geld nicht mehr ausgleichbaren Schaden für den Kläger herbeizuführen; und zwar sowohl politisch als auch höchstpersönlich“, heißt es in der Klage. Bis Freitag 16 Uhr haben 16.100 Telegram-User die am 15. Mai gepostete Nachricht gelesen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)