20.05.2022 06:00 |

Operationen abgesagt

Die Frauenärzte fehlen, zwei Spitäler am Limit

Gynäkologen sind in Schwarzach und Tamsweg Mangelware. Zum Schutz von Personal und Patienten werden geplante Eingriffe abgesagt. Andere Spitäler müssen das auffangen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim einen Spital warfen nicht nur der Primar, sondern auch drei Fachärzte das Handtuch. Beim anderen lähmt die ausstehende Arbeitserlaubnis des künftigen Primars die Abteilung. Die Personalsituation auf den Geburtshilfestationen in den Krankenhäusern Schwarzach und Tamsweg ist angespannt. In Schwarzach läuft die Personalsuche auf Hochtouren, das verbliebene Personal leidet unter der angespannten Situation.

„Um das Team zu entlasten, vor allem aber im Sinne der Patientensicherheit, ist der Betrieb zurzeit deutlich eingeschränkt“, sagt ein Sprecher des Spitals. Das betrifft die nicht-akute Ambulanz und die Operationen. Gynäkologische Notfälle und die Geburtshilfe können derzeit aufrecht erhalten werden.

Patienten, deren Operationen in Schwarzach abgesagt wurden, schlagen nun immer öfter im Krankenhaus Hallein auf – auch hier sind die Operations-Kapazitäten deswegen am Limit. Weil im Krankenhaus Tamsweg nicht nur Ärzte, sondern auch eine Hebamme fehlt, müssen auch hier die Halleiner Kolleginnen aushelfen.

Und auch im Tamsweger Spital ist die Lage angespannt: Hier wartet man noch immer auf die Arbeitserlaubnis des neuen Primars. Schon seit Mitte April lässt der Bescheid auf sich warten...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)