13.05.2022 06:00 |

Neustart in Saalfelden

Herzog: „Wir waren Hauptsponsor des FC Pinzgau“

Christian Herzog, Vorstand des FC Pinzgau Saalfelden, sprach mit der „Krone“ über die Vergangenheit und über Fehler, die begangen wurden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Herr Herzog, die FC Pinzgau GmbH hat ein großes Minus in der Bilanz. Wie ist dieses entstanden?

Wir mussten über die Jahre viel Geld in die Sportanlage investieren. Außerdem haben wir in der Vergangenheit Verträge geschlossen, die nicht auf österreichische Verhältnisse abgestimmt waren. Dann sind auch coronabedingt noch Einnahmen durch Sponsoren ausgeblieben. Das reißt in die Bilanz einer GmbH tiefe Wunden.

Wie steht es wirtschaftlich um den FC Pinzgau?

Wir haben den Verein selbst mit einem nachrangigen Darlehen so kapitalisiert, dass die GmbH und der Verein schuldenfrei sind. Damit ist eine gute Basis für den Neustart gegeben. Es kann aber nicht sein, dass wir immer wieder persönliches Kapital hineinstecken. In Wahrheit waren wir in den letzten Jahren der Hauptsponsor des FC Pinzgau.

Welche Fehler wurden gemacht?

Wir haben zu viel aus der Hand gegeben, wollten die Umsetzung der Ziele zu schnell vorantreiben. Wir müssen Schritt für Schritt denken – mit den richtigen Leuten an den richtigen Positionen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)