12.05.2022 17:05 |

Start missglückt

China: Flugzeug in Brand, Passagiere gerettet

Ein Passagierflugzeug der chinesischen Fluggesellschaft Tibet Airlines ist Donnerstagfrüh auf dem Flughafen der chinesischen Metropole Chongqing in Brand geraten. Die Maschine sei beim Start von der Bahn abgekommen, berichtete das chinesische Staatsfernsehen, die Insassen seien evakuiert worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach ersten unbestätigten Berichten sollen 113 Passagiere an Bord des Jets gewesen sein. Es habe keine Toten gegeben, nur Leichtverletzte, hieß es in staatlichen chinesischen Medien.

Bei der Maschine, die nach Tibet fliegen sollte, handle es sich um einen Airbus A319. Tibet Airlines in Chongqing teilte auf Anfrage der deutschen Nachrichtenagentur dpa nur mit, dass der Vorfall untersucht werde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).