Unfalllenker verfolgt

„Ich hab einfach so Angst um meinen Sohn gehabt“

„Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, hab’ die Bilder nicht aus dem Kopf bekommen.“ Mohamed Z. (30) ist noch immer völlig fertig. Ein Raser hätte vor dem Haus der Familie in Pucking (Oberösterreich) beinahe Söhnchen Ismail (4) niedergefahren. Der Vater nahm daraufhin die Verfolgung auf.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mittwochabend gegen 19.20 Uhr. Der kleine Ismail (4) fährt mit seinem Fahrrad vor dem Haus der Familie in einer verkehrsberuhigten Sackgasse, in der Tempolimit 30 vorgesehen ist.
„Plötzlich habe ich Motorlärm gehört, ein schwarzer BMW kam angerast. Der war sicher mit 80 km/h unterwegs“, erzählt Mohamed Z. später gegenüber der „Krone“. „Ich hab geschrien. Ismail hat das Rad verrissen, ist gestürzt, dann ist das Auto vorbeigerast. Ich hab so Angst um meinen Sohn gehabt“, berichtet der geschockte Vater.

Schnell lief er zu Ismail, nahm ihn in den Arm, tröstete ihn. „Zum Glück hatte er nur Abschürfungen“, so Mohamed Z., der zuerst gar nicht glauben konnte, was dann passierte.

Video überführte Lenker
Der Autolenker drehte um, fuhr davon. „Ich glaube der ist schon vorher auf der Flucht gewesen. Die Front seines Autos war beschädigt“, so der Puckinger. Er nahm selber die Verfolgung auf. Im sieben Kilometer entfernten Weißkirchen an der Traun entdeckte er den schwarzen BMW schließlich. „In einem Kreisverkehr ist er dann gegen die Fahrtrichtung gefahren“, kann es Mohamed Z. noch immer nicht fassen, hätte er nicht alles auf Video aufgezeichnet - dieses liegt auch der „Krone“ vor.

Und weil der Flüchtende gar so waghalsig unterwegs war, brach der Familienvater schließlich die Verfolgung ab. Stattdessen ging Z. lieber zur Polizei nach Ansfelden, zeigte den Sachverhalt an und das Video her. Der flüchtige Lenker konnte so recht schnell ausgeforscht werden. Der 23-Jährige aus Leonding ist aber nur teilweise geständig. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)