01.05.2022 16:00 |

Für Neumayer

Telefonat mit Olympiasieger Strolz als Hilfe

Schwere Knieverletzungen bremsten Christopher Neumayer in den letzten Jahren aus. Der Radstädter setzt seine Skikarriere aber auch ohne Kaderplatz fort. Als Mittrainierer in der Europacup-Truppe nimmt er dafür 10.000 Euro Selbstbehalt in Kauf.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Anfang Mai werden die neuen ÖSV-Kader bekannt gegeben. Da wird bei den Alpinen Christopher Neumayer fehlen. Doch der Radstädter, der Freitag seinen 30. Geburtstag feierte, setzt seine Karriere trotzdem fort. „Ich werde es über den Europacup noch einmal versuchen“, meinte der Pongauer, der dafür einiges in Kauf nimmt: Als Mittrainierer muss er 10.000 € Selbstbehalt zahlen. So kann er die Vorbereitung mit der Europacup-Truppe mitmachen.

Seit Dezember 2019 kämpft er mit dem linken Knie
Seit Dezember 2019 kämpft „Neumi“ mit den Folgen eines Kreuzbandrisses beim Weltcup in Bormio. Das linke Knie war seither nie voll belastbar. Im Dezember 2021 folgte der nächste Schock: Es wurde nach dem Training in Gröden ein neuerlicher Kreuzbandriss festgestellt – eine weitere Operation brachte das Saisonende.

Letzter aktiver Salzburger Speed-Fahrer mit Weltcuppunkten
Neumayer ist der letzte Salzburger Speed-Fahrer, der Weltcuppunkte gesammelt hat. Ein 17. Platz steht als bestes Resultat zu Buche – der Körper spielte zu selten mit. „Jetzt ist der Heilungsverlauf gewaltig. Deswegen habe ich nicht lange überlegt. So wollte ich nicht aufhören.“ Ein Telefonat mit Sensations-Olympiasieger Johannes Strolz half.

Tipp von Strolz: „Gib ja nicht auf“
„Strolzi ist mein Jahrgang, hat auch erst mit 29 den Durchbruch geschafft. Er hat zur mir gemeint: Gib ja nicht auf, es zahlt sich aus.“

Zitat Icon

Strolzi ist mein Jahrgang, hat auch erst mit 29 den Durchbruch geschafft."

Als Neo-30er sieht Christopher Neumayer noch Potential

Sein Wille wurde von ÖSV-Herrenchef Marko Pfeifer honoriert. Und vielleicht ist es bei ihm wie beim Wein: je älter, desto besser! Ex-Skiclub-Trainer German Baueregger hat ihm zum 30er eine Wein-Auswahl mit Etiketten-Bildern aus seiner Karriere vorbeigebracht. „Eine coole Sache.“ Fehlt „nur“ noch die Sektdusche bei einer Weltcup-Siegerehrung. An diesem Ziel arbeitet er hart weiter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)