Nach Tod der Mutter

Halter wollte verwaiste Katzenbabys erschlagen

Grausamkeit gegen Tiere kommt leider immer wieder vor - eine weitere konnte jetzt gerade noch rechtzeitig verhindert werden! Im Bezirk Braunau in Oberösterreich leben auf einem Hof direkt an der B147 einige Katzen. Nachdem kürzlich eine Katzenmutter tödlich verunglückt ist, hörten Nachbarn erbärmliche Schreie aus ihrem Schuppen und fanden darin die erst wenige Tage alten drei Babys, woraufhin sie sofort den Halter alarmierten. Doch dieser antwortete nur: „Daschlogt‘s es hoid“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Diese Aussage ist nicht nur extrem schockierend, sie zeigt auch, dass dies dort nicht zum ersten Mal vorgekommen sein dürfte. Zuerst die Kastrationspflicht nicht einhalten und dann die Babys erschlagen wollen, das schlägt wirklich dem Fass den Boden aus! Wir haben den Fall daher auch umgehend der Behörde gemeldet“, sagt Johanna Stadler von der Pfotenhilfe Lochen.

Die geschockten Finder folgten der Aufforderung des Halters natürlich nicht und brachten die Kätzchen zum nur wenige Kilometer entfernten Tierschutzhof Pfotenhilfe, wo sie sofort gewärmt und mit dem Flascherl gefüttert wurden. Stadler zieht die drei Buben selbst auf, bis sie alt genug für eine Adoption durch liebevolle, tierfreundliche Menschen sind.

Nach Willi Resetarits benannt
In Gedenken an den am Sonntag tödlich verunglückten Willi Resetarits hat Johanna Stadler, die selbst einer seiner größten Fans ist, die drei kleinen Kater jetzt „Willi“, „Ostbahn“ und „Kurti“ genannt und gibt ihnen den legendären Rat der Kultfigur Dr. Kurt Ostbahn mit auf ihren Lebensweg: „Passt‘s auf, seid‘s vuasichtig, und losst‘s eich nix gfoin!“

 Tierecke
Tierecke
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol