19.04.2022 11:19 |

Besondere Geste

Queen machte Harry und Meghan Friedensangebot

Haben Prinz Harry und Herzogin Meghan die Wogen im royalen Zwist mit dem überraschenden Besuch bei Queen Elizabeth in der letzten Woche endgültig glätten können? Wie nun sogar gemunkelt wird, habe die Monarchin, die in wenigen Tagen ihren 96. Geburtstag feiert, den Sussexes ein ganz besonderes Friedensangebot gemacht. Denn obwohl der 37-Jährige und seine Ehefrau der Royal Family vor mittlerweile mehr als zwei Jahren den Rücken gekehrt hatten, habe die Königin das Paar nun eingeladen, bei den Feierlichkeiten zu ihrem 70. Thronjubiläum im Juni mit dem Rest der Familie am Balkon des Buckingham-Palastes zu stehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zwei Jahre lang musste die „Trooping The Colour“-Parade, die alljährlich zu Ehren der Queen im Juni abgehalten wird, im kleinen Kreis auf Schloss Windsor stattfinden. Weil die britische Monarchin in diesem Jahr jedoch auch ihr 70-jähriges Thronjubiläum feiert, gibt es in diesem Juni nicht nur eine große Parade in London, sondern soll gleich vier Tage lang gefeiert werden. Lange wurde spekuliert, ob auch Prinz Harry und Herzogin Meghan zu diesem Anlass nach London reisen werden.

Harry und Meghan dürfen zu Royals auf Balkon
Ein ganz besonderes Friedensangebot, das die Queen den Sussexes bei ihrem Geheimbesuch in der letzten Woche laut „Daily Mail“ gemacht haben soll, könnte nun vielleicht den Ausschlag geben. Denn weil das Paar seit dem „Megxit“ vor zwei Jahren kein Teil der Königsfamilie mehr ist, dürften sie eigentlich an offiziellen Veranstaltungen nicht teilnehmen. Die Königin habe Harry und Meghan nun aber ein Plätzchen auf dem Balkon des Buckingham-Palastes und in den Reihen der Royals zugesichert, heißt es. 

Im Gegenzug hätte Harry seiner Oma versprochen, beim nächsten Besuch in London seine Kinder Archie und Lilibet Diana mitzubringen. Die Queen hat ja, wie die meisten Mitglieder der Royal Family, ihre Urenkelin noch nicht persönlich getroffen. 

Harry schwärmte von Treffen mit Oma
Derzeit befinden sich Harry und Meghan noch bei den „Invictus Games“ in den Niederlanden. Dort plauderte der Prinz auch über sein geheimes Treffen mit seiner Großmutter. „Sie hatte zahlreiche Nachrichten an das UK-Team, von denen ich die meisten schon weitergegeben habe“, erklärte Harry im Hinblick auf den Wettkampf. „Es war großartig, sie wiederzusehen. Ich wette, sie würde es lieben, hier zu sein, wenn sie könnte.“

Der Besuch von Harry und Meghan bei der Queen wurde als Friedensgeste des Paares interpretiert: Die Beziehungen zwischen den Sussexes, die vor zwei Jahren ihre royalen Pflichten aufgegeben hatten und seit Längerem in den USA leben, und der königlichen Familie werden als schwer belastet betrachtet. Das Paar hatte wiederholt über unmenschlichen Druck und Rassismus im Palast geklagt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol