Qualifikationsgruppe

Altachs Serie hält auch gegen den LASK

Der SCR Altach hat am Samstag im Heimspiel gegen den LASK ein 0:0 erreicht und sich damit einen Punkt Vorsprung auf Fußball-Bundesliga-Schlusslicht Hartberg erkämpft. Durch die Nullnummer gegen die Linzer überstanden die Vorarlberger bereits fünf Runden ohne Niederlage, und mit neun Punkten in der bisherigen Qualifikationsgruppen-Saison sind die Altacher gemeinsam mit der Admira das beste Team des unteren Play-offs.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Fortsetzung ihres Erfolgslaufs hatten die Gastgeber aber auch einer Portion Glück zu verdanken. Der LASK präsentierte sich praktisch über die komplette Spielzeit als stärkeres Team, ließ jedoch seine wenigen Chancen aus - so etwa in der siebenten Minute, als Thomas Goiginger nach einem sehenswerten Angriff der Oberösterreicher in Altach-Goalie Tino Casali seinen Meister fand. In der 20. Minute schoss Rene Renner nach starker Vorlage von Peter Michorl am kurzen Eck vorbei, sechs Minuten später schloss Michorl einen Konter mit einem Schuss über die Latte ab.

Dazwischen sorgten auch die LASK-Fans für Aufmerksamkeit. Aus Ärger darüber, dass die Feldspieler ihres Clubs komplett in rosa gewandet waren, warfen die mitgereisten Anhänger rosa Rauchtöpfe auf den Rasen und hissten ein Transparent mit der Aufschrift „Wir sehen den LASK vor lauter rosa nicht!“. Der dichte rosa Rauch sorgte für eine rund zweiminütige Spielunterbrechung.

Ansonsten blieben die Highlights rar gesät, vor allem aus Altacher Sicht. Mehr als einen harmlosen Kopfball von Noah Bischof (11.) brachten die Hausherren vor dem Seitenwechsel nicht zustande. In der zweiten Hälfte entwickelte sich zunächst eine zerfahrene Partie, ehe der LASK wieder dominant wurde, allerdings nicht wirklich zwingend vors Tor kam.

Hier die besten Bilder:

Auf der Gegenseite hätte Bischof aus dem Nichts beinahe auf 1:0 für Altach gestellt, sein Kopfball landete jedoch genau bei LASK-Schlussmann Alexander Schlager (62.). Für Gefahr sorgte auch ein Volley-Drehschuss von Atdhe Nuhiu, der nur knapp das Ziel verfehlte (79.). Am Ende blieb es bei der Punkteteilung, womit die Linzer seit vier Matches sieglos sind.

SCR Altach - LASK 0:0
Altach, Cashpoint-Arena 3000
SR Hameter

Altach: Casali - Strauß, Zwischenbrugger, Netzer (76. Bumberger) - Mischitz, Haudum, Gaudino (76. Tartarotti), Nimaga, Schreiner - Monschein, Bischof (65. Nuhiu)

LASK: Schlager - Sako, Holland, Filipovic - Flecker, B. Jovicic, Michorl, Renner - Hong (65. Horvath), Nakamura (75. Gruber), Goiginger (65. Balic)

Gelbe Karten: Bischof, Haudum, Strauß, Nimaga, Bumberger bzw. Sako, Filipovic, Balic, Schlager

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol