26.03.2022 08:30 |

Interview

„Der Politik sind wir einfach wurst“

Die Pflege ist überlastet. Leiter des Seniorenwohnheims Taxham Helmut Fallwickl spricht mit der „Krone“ über die prekäre Situation.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit Juni 2022 kommen 20 neue Bewohner in Ihr Seniorenwohnheim. Wie geht es Ihren Mitarbeitern damit?

Wir haben selber erst am Mittwoch davon erfahren, am Donnerstag stand das aber schon in der Zeitung. Das ging einfach wirklich schnell für uns alle.

Es ist ja bekannt, dass die Pflege Hilfe braucht. Unternimmt die Politik dahingehend etwas?


Das ist schon seit Jahren ein Thema und Corona hat alles verstärkt – aber nicht nur bei uns in den Seniorenwohnheimen, auch in den Krankenhäusern. Die Stadtpolitik hilft uns sehr, aber der Bund und das Land müssen etwas ändern. Aber der Politik sind wir doch einfach wurst.

Was müsste sich Ihrer Meinung nach ändern?

Die Politik muss endlich ihre moralische Verantwortung wahrnehmen. Ältere Menschen versorgt zu wissen – und zwar menschlich zu versorgen – dass muss der Politik klar werden. Der Beruf kann so erfüllend sein, aber dafür braucht es die richtigen Rahmenbedingungen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)