OHNE Maulkorb:

Faber: „Gibt auch viel Scheinmoral in der Kirche!“

Es gibt hohen Besuch bei „OHNE Maulkorb - MIT Dolezal“: Dompfarrer Toni Faber nimmt bei Rudi Dolezal auf der Couch Platz und stellt sich den vielen Fragen des Star-Filmers. Es geht unter anderem um die Unterschiede zwischen den Einstellungen der römisch-katholischen Kirche früher im Vergleich zu den heutigen, dem umstrittenen Thema Zölibat aber auch die verschiedenen Meinungen zu Homosexualität…

Zunächst erzählt Toni Faber allerdings von seinen Anfängen in der Kirche und wie es zu dieser Entscheidung kam. Der Dompfarrer hat sich schnell dazu berufen gefühlt sich für andere einzusetzen, wusste allerdings nicht genau wie. Für eine „kurze Verlockung“ sorgte das Österreichische Bundesheer: Faber verrät in dieser Folge, dass er sich sogar mal überlegt hatte in die Militärakademie zu gehen! Dann war aber klar: „Ich möchte dem Leben dienen!“

Bei Rudi Dolezal nimmt der moderne Katholik kein Blatt vor den Mund, bemängelt sogar einige Grundeinstellungen und spricht von „viel Scheinmoral in der Kirche!“ Gerade beim Thema Homosexualität und die Eheschließung von gleichgeschlechtlichen Paaren stellt er sich auch öffentlich gegen die Meinung des Vatikans. Er ist klar dafür, dass man Menschen mit dieser sexuellen Orientierung „nicht ausgrenzen, sondern hereinholen“ sollte und freut sich, dass er immer wieder auch gleichgeschlechtliche Paare verheiraten darf. In Toni Fabers Augen: „ein sehr schöner Fortschritt!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen