Großbäckerei

Drei Schichtler erlitten bei Brand Verletzungen

Schweißarbeiten hatten auf einer Produktionsstraße einer Großbäckerei in Altheim einen Brand ausgelöst, der nur schwer zu bekämpfen war. Obwohl rasch Alarm geschlagen wurde, erlitten drei Schichtarbeiter Rauchgasvergiftungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Brand im Firmengelände einer Großbäckerei in Altheim war am Donnerstag gegen 20.15 Uhr ausgebrochen. Zuvor waren ein 34-jähriger Slowake, ein 33-jähriger Deutscher und ein 39-jähriger Ungar mit Schweißarbeiten an einer sogenannten Abkühlspiralmaschine beschäftigt. Dabei bemerkten die drei, dass oberhalb ihres Arbeitsbereiches Flammen aus der Maschine schlugen und Rauch aufstieg. Sie schlugen sofort Alarm und verständigten die restlichen Schichtarbeiter in der Produktionshalle. Alle Personen konnten selbstständig die Halle verlassen.

Schwieriger Einsatz
Weil ein Kunststoffband, das in mehreren Bahnen um die Maschine verläuft, immer wieder zu glosen begann, gestalteten sich die Löscharbeiten äußerst schwierig. Durch die starke Rauchentwicklung erlitten drei Mitarbeiter eine Rauchgasvergiftung, wobei eine 41-jährige Rumänin  ins Krankenhaus Ried eingeliefert werden musste, die beiden anderen wurden vor Ort von der Rettung versorgt. Feuerwehrleute aus neun Orten waren vor Ort, die letzten packten erst um halb ein Uhr in der Nacht zusammen.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)