04.03.2022 07:52 |

Einige Schwerverletzte

Viele Skiunfälle in Tirol: Jugendlicher reanimiert

Reihenweise Unfälle ereigneten sich am Donnerstag auf Tirols Pisten: Neben der Kollision zweier Skifahrer im Hochzillertal kam es auch im Skigebiet Kirchberg, am Stubaier Gletscher sowie in Außervillgraten zu fatalen Zwischenfällen. Mehrere Betroffene erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Ein 15-Jähriger musste sogar reanimiert werden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der erste Unfall ereignete sich kurz nach Betriebsstart um 9.10 Uhr im Skigebiet Kirchberg. Auf der Piste Nummer 30 fuhren zwei Belgierinnen im Alter von 48 und 57 Jahren talwärts. „Beim Ausführen von gegengleichen Schwüngen kam es zur Kollision der beiden Frauen“, heißt es von der Polizei. Die 57-Jährige wurde dabei schwer, die 48-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

Teenager krachten zusammen
Im selben Skigebiet kam es um 11.45 Uhr zum zweiten Unfall. Dieses Mal auf der Piste Nummer 27. „Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten ein Deutscher (15) und eine Holländerin (16) mit ihren Skiern.“ Der 15-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Oberschenkel und an einem Handgelenk. Der Notarzthubschrauber flog ihn ins Krankenhaus St. Johann. Die 16-Jährige wurde von der Rettung mit einer Verletzung am Oberarm in dasselbe Spital gebracht.

Reanimation am Gletscher
Der dritte Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr auf dem Stubaier Gletscher. Daran beteiligt waren zwei deutsche Skifahrer - ein 15-Jähriger und eine Frau (26) -, die auf der Piste 4a auf dem Zufahrtsweg zur Dresdner Hütte unterwegs waren. Auch sie kollidierten aus noch unbekannter Ursache miteinander und kamen zu Sturz. „Der 15-Jährige wurde kurzzeitig bewusstlos, konnte jedoch von einem Ersthelfer reanimiert werden.“ Er wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Die Frau verletzte sich ebenfalls. Sie wurde mit der Gondel ins Tal gebracht und von der Rettung ins Krankenhaus Hall eingeliefert.

Zeugenaufruf nach Kollision in Osttirol
Bereits am Vormittag war es auch zu einem Skiunfall in Osttirol gekommen. Im Skigebiet Thurntaler rammte ein unbekannter Snowboarder eine deutsche Skifahrerin (44). Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Unbekannte, er trug einen weißen Helm und eine schwarze Skibrille, machte sich aus dem Staub. Die Polizei sucht mögliche Zeugen. Hinweise an die Polizeiinspektion Lienz unter der Telefonnummer: 059 133/7230.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 26°
leichter Regen
15° / 25°
leichter Regen
15° / 22°
Regen
14° / 27°
leichter Regen
15° / 27°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)