02.03.2022 14:00 |

Kooperation mit Spar

Saalfeldener Alpeneis erobert Österreich

Feinste Mehlspeise, bestes Eis – diese Kombi ist heiß! So heiß, dass Spar die Erfindung von Ingrid Kriegl in vier Sorten in Kürze in allen Filialen in ganz Österreich anbietet – 50.000 Stück sind bestellt. Die Idee dazu ist der Pinzgauerin Ende 2020 gekommen. In Saalfelden beschäftigt sie bereits 13 Mitarbeiter.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der noch übersichtlichen, 200 Quadratmeter großen Produktionsstätte im Saalfeldener Ortsteil Pfaffing kommt man aus dem Staunen nicht heraus. In einem Raum wird die Bio-Milch von Nachbars Bauernhof zu Eis gerührt. Nebenan in der Backstube an Kuchen, süßen Soßen und etwa karamellisierten Walnüssen getüftelt. Zusammengesetzt ergeben die einzelnen Gaumenfreuden die köstlichen Eisdesserts der Marke Misssi.

Ursprünglich wollte Ingrid Kriegl, die in Wien zwei IT-Firmen leitet, mit ihrer Idee die gehobene Gastronomie beliefern. Dann kam ihr aber Spar in die Quere.

Apfelstrudel, Cheesecake, Cookie Dough und Co.
Der Lebensmittelriese orderte im Oktober 50.000 Eisbecher in vier verschiedenen Sorten. 13 Mitarbeiter werken im Pinzgau seither mit Hochdruck an der ersten Charge. In Kürze werden die Sorten Apfelstrudel, Schwarzwälder Kirsch, Cookie Dough und Cheesecake für 5,99 Euro das Stück in allen Spar-Filialen in ganz Österreich erhältlich sein.

Ist das Eisdessert mehr Mehlspeise oder mehr Eis? Unwichtig! Fakt ist, dass die Leckereien in dieser Form eine Neuheit darstellen. „Ich sehe Österreich als Feinkostladen Europas“, erzählt Kriegl. „Wir verfügen über so gute Produkte. Wir hier versuchen, diese einfach weiter zu veredeln!“

Bei acht weiteren MehlspEIS-Kreationen wie Tiramisu oder Marillen-Topfenknödeln ist das längst passiert. Die gibt es nur vor Ort zu kaufen. Noch.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)